Offene Jobs...

Offene Jobs...

Wir freuen uns, dich kennenzulernen.

Unser Verein sucht motivierte und engagierte Leute. Setze dich für nähere Informationen noch heute mit uns in Verbindung. Wir freuen uns!

More...
Probetraining

Probetraining

beim CVJM Riehen

Spielst du in deiner Freizeit gerne Basketball? Schau vorbei, wir freuen uns auf deinen Besuch!

More...

Spieler Damen 2. Liga

D2L: Liestal Basket 44 - CVJM Riehen | 35:44 (11:16)

Fight until the end!

Celine Pairan: Am 03.05.2019 fuhren die Damen aus Riehen nach Liestal um ihr letztes reguläres Saisonspiel gegen das Team aus Liestal zu bestreiten. Viele Spielerinnen der gegnerischen Mannschaft kannte man bereits und hat selber auch schon einige Saisons zusammen im Team gespielt. Ausserdem war Liestal vor dem Spiel der Favorit, da sie die letzten beiden Spiele gewannen und die Riehennerinnen nur zu acht waren.
Trotzdem war das Motto der Riehenerinnen „Kämpfen bis zum Schluss“, aber vor allem Spass haben. So begann man das Warm-up und lauschte gespannt den motivierenden Worten von Coach Marion.

Das erste Viertel begann dann mit ein wenig Verzögerung durch die Verspätung einer Schiedsrichterin um 20.25 Uhr. Beide Teams waren von Anfang an sehr konzentriert, jedoch wollte der Ball auf beiden Seiten nicht so recht in den Korb. Somit stand es nach den ersten 10 Spielminuten 6:4 für Liestal.

Für die Riehenerinnen war klar, dass eine gute Defense in diesem Spiel sehr wichtig war, wenn man gewinnen wollte, wobei sich die Damen einig waren, dass das der Fall ist. Bereits im 2. Viertel kristallisierte sich heraus, dass dies kein einfaches Spiel werden und die Foulbelastung auf beiden Seiten sehr hoch ausfallen wird. Durch ein vorher in der Teambesprechung angesprochenes Block&Pick-and-Roll Spiel zwischen den Positionen 3 und 5 konnten die Riehenerinnen mehrere einfache Punkte erzielen. Somit entschied Riehen dieses Viertel mit 5:12 für sich und ging mit 5 Punkten Führung in die Pause.

Es war klar, dass die Liestalerinnen weiterkämpfen werden, was sie durch eine Press-Verteidigung im 3. Viertel gleich zeigten. Jedoch waren die Riehenerinnen darauf vorbereitet und konnten sich durch ein angesprochenes System aus der Enge befreien und weiterhin am gegnerischen Korb den Ball durchs Netz befördern. Durch viel Bewegung im Angriff kam es immer zu Lücken in der Defense der Liestalerinnen und die Spielerinnen der Centerposition konnten punkten. In diesem Spiel kam es bei den Damen aus Riehen nicht zum klassisch „schlechten/verschlafenen“ 3. Viertel, sondern man konnte auch dieses Viertel mit 8:12 für sich beenden.

Mit einer Führung von 9 Punkten war man dem Sieg schon sehr nah. Zu Beginn des 4. Viertels, jedoch appellierte Coach Marion an jede einzelne weiterhin alles zu geben, damit dem Sieg nichts mehr im Weg stehe. Jedoch merkte man auch den Liestalerinnen an, dass sie trotz des Rückstandes weiterhin kämpfen wollten. Somit war auch das letzte Viertel von vielen Fouls geprägt, wodurch es immer wieder zu Unterbrechungen durch Freiwürfe kam. Schlussendlich gaben die Riehenerinnen den Sieg aber zu keinem Zeitpunkt mehr aus der Hand und es kam zu einem Endstand von 35:44 und damit einem Sieg für die Riehenerinnen.

Die Freude sah man den Riehernerinnen förmlich an, denn es war ein sehr emotionaler Sieg und man verabschiedete sich ein letztes Mal in dieser Saison bei den Liestalerinnen.
Coach Marion schickte die Damen dann in ihr wohlverdientes Wochenende, denn am Dienstag steht bereits das Halbfinale des BVN Cup´s an, bei dem Riehen das Damenteam aus dem Jura um 20:30 in der Wasserstelzenhalle in Riehen in Empfang nehmen wird.




Damen 2. Liga:
Liestal Basket 44 - CVJM Riehen | 35:44 (11:16)
Frenkenbündten 1, Liestal. - 15 Zuschauer. - SR: Widmer/Despotovic.

CVJM Riehen: Gianna Gattlen (8), Daniela Spitteler, Sabina Kilchherr (2), Corinna
Hund (2), Anne Gattlen, Brigitte Jungblut (3), Barbara De Carli (4), Celine Pairan (25) – Coach: Marion Schneider.