Offene Jobs...

Offene Jobs...

Wir freuen uns, dich kennenzulernen.

Unser Verein sucht motivierte und engagierte Leute. Setze dich für nähere Informationen noch heute mit uns in Verbindung. Wir freuen uns!

More...
Probetraining

Probetraining

beim CVJM Riehen

Spielst du in deiner Freizeit gerne Basketball? Schau vorbei, wir freuen uns auf deinen Besuch!

More...
Final Four in Riehen

Final Four in Riehen

18 & 19 Mai 2019

Der CVJM Riehen Basketball darf, am Wochenend des 18 & 19 Mai 2019 das Finale Four in der Sporthallen Niederholz durchzuführen.

More...

Latest News

HU15 High CVJM Riehen – TV Muttenz Basketball 78:83 (31:41)

am .

Unterlegen – ebenbürtig – überlegen – knappe Sache

Aus einem Rückstand mache ein Vorsprung lautete die Devise zur Halbzeit. Gegen einen körperlich starken und sehr zielstrebig aufspielenden Gegner waren die Riehener Jungs im ersten Viertel etwas auf verlorenem Posten. Die bereits ab der 1. Minute praktizierte «Full Court Press» des TV Muttenz führte zu vielen Ballverlusten und zu einer generellen Verunsicherung.
Nachdem sich der CVJM Riehen besser darauf eingestellt hatte und auch wieder mehr an die eigenen Stärken glaubte, war man in der Lage den Rückstand konstant bei ungefähr 10 Punkten zu halten.
Im Drittel Viertel dann machten sich die Spieler Riehens daran die eingangs erwähnte Devise umzusetzen und legten mit einer agressiven und konsequenten Verteidigung den Grundstein für eine erfolgreiche Aufholjagd. So konnte der Rückstand in einen Vorsprung von zwei Punkten verwandelt werden. Das Publikum erwachte und plötzlich dachten die Spieler an die Möglichkeit, diese Partie gewinnen zu können.
Danach kam es unerklärlicherweise zu einem Bruch im Spiel von Cevi Riehen. Nach dem Einwurf gingen die Bälle wieder direkt an den Gegner und dieser traf nun wieder jeden Wurf. Die so effektive Verteidigungsarbeit von Viertel Nummer drei war nirgends mehr zu sehen und so geriet das Team aus Riehen wieder mit mehr als 10 Punkten in Rückstand. Dass in der Offensive der Ball den Weg in den Korb nicht mehr fand machte den Einbruch komplett. Irgendwie schienen alle erschöpft und überwältigt von der vorangegangenen Aufholjagd. Zwar kämpfte sich die Truppe nochmals heran, zu mehr als Resultatkosmetik reichte es allerdings nicht und so gabs nach zuletzt zwei überzeugenden Siegen eine schlussendlich verdiente Niederlage gegen einen starken Gegner, bei dem zwei Spieler für 61 der 83 Punkte verantwortlich waren.
cl

CVJM Riehen: Strahm Bastian (2), Gobiraj Anuraj, Balakrishnan Mani (12), Rohrschneider Luis, Seong – Yeon Ahn (13), Tassilo Fakler (4), Lilian Gorgerat (7), Nolan Tierney (23), Laurent Minder (17), Deha Akgün
Coach: Claudio Larghi, Halle: Sporthalle Niederholz 24.2.19 13:00