Offene Jobs...

Offene Jobs...

Wir freuen uns, dich kennenzulernen.

Unser Verein sucht motivierte und engagierte Leute. Setze dich für nähere Informationen noch heute mit uns in Verbindung. Wir freuen uns!

More...
Probetraining

Probetraining

beim CVJM Riehen

Spielst du in deiner Freizeit gerne Basketball? Schau vorbei, wir freuen uns auf deinen Besuch!

More...
Buchtipp: 111 Gründe, Basketball zu lieben

Buchtipp: 111 Gründe, Basketball zu lieben

Thalia

Eine Liebeserklärung an den schönsten Sport der Welt.

More...
Trainings Camp «2017» in Fiesch

Trainings Camp «2017» in Fiesch

2. bis 6.Oktober

Liebe Eltern»Liebe Spielerinnen und Spieler Vom 2. bis 6. Oktober (erste Schulferienwoche), bietet sich den Spielerinnen und Spielern des CVJM…

More...

Latest News

Damen U19 Final four: CVJM Riehen – Jura Basket 50:48 (19:20)

am .

"E Chrampf" - so könnte auf Gut-Mundard das Spiel von heute kurz zusammengefasst werden. Die Juniorinnen der DU19 des CVJM Riehen haben die Gegnerinnen aus dem Jura wider Erwarten nur äusserst knapp geschlagen. Dennoch ein wichtiger Sieg, denn damit spielen sie nun morgen Sonntag 14.05.17 im Final um den Titel, den es zu verteidigen gilt. Hoffen wir, dass es dem Team gelingt, ihren Müttern morgen als Muttertagsgeschenk einen Sieg mit nach Hause zu bringen.

Ging man das Spiel zu locker an? Die Frage ist berechtigt - vielleicht sind die Spielerinnen aber auch ganz einfach nicht gewohnt, früh morgens spielerisch das Beste zu geben. Im Einlaufen ging es schon sehr gemütlich zu und her und auch der Start war noch kein Feuerwerk. Das Spiel war resultatmässig stets etwa ausgeglichen, keinem Team gelang es davonzuziehen. Das Endresultat spricht Bände - doch noch schlimmer - nach gespielten 3/4 der Spielzeit, hatte Riehen erst 29 Punkte erzielt! Ein Resultat, das eher nach Handball, als nach Basketball aussieht.

Auf dem Spielfeld mag das anders gewirkt haben, aber von aussen betrachtet prallten hier 2 Welten aufeinander. Ein junges, kämpferisches Team auf der einen Seite, das sich nicht scheute, um jeden Ball zu ringen, dass keine Chance verpasste in einen Pass zu springen oder um Rebounds zu kämpfen. Dieses Team war aus dem Jura angereist. Auf der anderen Seite ein Team, dass eher passiv, unter dem eigenen Korb beim Rebound den gegnerischen Würfen nachträumte und dem irgendwie die Energie abhandengekommen war. Die Spielzüge waren zu oft derart langsam und vorhersehbar, dass Bälle bereits abgefangen wurden und über lange Zeit hat man die Durchbrüche zum Korb jeweils abgebrochen, um den Ball wieder nach aussen zu spielen. Auch die Anweisungen des Coach wurden nur selten umgesetzt, als prallten sie einfach ab, konnten nicht aufgenommen und verarbeitet werden.

Wo ist das Feuer geblieben, wo ist der Spielwitz hin, wo sind die eingeübten Spielzüge, Read-and-react, Box-out, das Pressing und die Treffsicherheit hin? Erst im letzten Viertel gelang es nochmals den Knopf zu öffnen und dank vielen Durchbrüchen und erfolgreichen Kampf um den Korb, das Spiel letztlich für Riehen zu entscheiden. Den Gegnerinnen aus dem Jura gebührt Respekt: Es gelang ihnen mit ihrem Engagement und diesmal mit wirklich fair gespieltem Basketball den Riehenerinnen die Stirn zu bieten. Wurden sie sonst etwa im Verhältnis 1:2 geschlagen, so erzielten sie heute nahezu ein 1:1 Verhältnis und hatten über die Mehrheit der Spielzeit gar die Nase vorn.

Mit diesem knapp errungenen Sieg stehen die DU19 des CVJM Riehen Basketball morgen um 14:30 Uhr im Final und können den Titel einmal mehr verteidigen. Hoffen wir, dass es bis dahin gelingt, das Feuer im Team wieder so richtig zu entfachen, die Freude am Spiel zurückzugewinnen, Spielwitz und Weitsicht zu zeigen, Selbstsicherheit zurück zu gewinnen und sich im Spiel nicht vom double-full-court Pressing der Gegnerinnen verunsichern zu lassen! Damit steht auf jeden Fall wieder ein hartes, forderndes aber sicher auch interessantes Finalspiel auf der Affiche!

Wir brauchen Eure Unterstützung - kommt und feuert das Team an:

Finalspiel Damen U19; CVJM Riehen Basketball

Hagenbuchen-Halle, Arlesheim (beim Schwimmbad; Tramstation "Baslerstrasse", Tram Nr. 10); 14:30 Uhr

CVJM Riehen Basketball: Sophie Wachsmuth (4), Belinda Mensah (15), Amanda de Laat (2), Luisa Biester (1), Nina Seibold (2), Julia Ashley Biester (2), Gianna Gattlen, Elisabeth Bartelmus, Jana Trüeb (20), Céline Pairan (4)
Coach: Urban Müller Freiburghaus