Buchtipp: 111 Gründe, Basketball zu lieben

Buchtipp: 111 Gründe, Basketball zu lieben

Thalia

Eine Liebeserklärung an den schönsten Sport der Welt.

More...
Trainings Camp «2017» in Fiesch

Trainings Camp «2017» in Fiesch

2. bis 6.Oktober

Liebe Eltern»Liebe Spielerinnen und Spieler Vom 2. bis 6. Oktober (erste Schulferienwoche), bietet sich den Spielerinnen und Spielern des CVJM…

More...
Probetraining

Probetraining

beim CVJM Riehen

Spielst du in deiner Freizeit gerne Basketball? Schau vorbei, wir freuen uns auf deinen Besuch!

More...
Offene Jobs...

Offene Jobs...

Wir freuen uns, dich kennenzulernen.

Unser Verein sucht motivierte und engagierte Leute. Setze dich für nähere Informationen noch heute mit uns in Verbindung. Wir freuen uns!

More...

Latest News

Damen 2. Liga: TV Muttenz - CVJM Riehen 47:43 (21:19)

am .

Ganz knapp nicht gereicht

Ariane Hofmann: Am Dienstag fand das letzte Saisonspiel für die Riehener Damen statt. Es wurde auswärts gegen Muttenz gespielt. Man wusste schon, dass es ein harter Kampf werden würde, da das letzte Spiel gegen Muttenz so ein atemberaubend knapper Sieg war. Dieses Mal jedoch hatten die Riehener Damen nicht den Heimvorteil.

Das erste Viertel gestaltete sich schwierig für Riehen. Zwar konnte Riehen mit einem Fast Break einen schnellen ersten Korb erzielen, allerdings folgten einige Ballverluste und erfolgreiche Abschlüsse von Muttenz, auch weil die Riehener Verteidigung nicht aggressiv genug war. Im zweiten Viertel konnten die Riehener Damen jedoch mit einigen Steals und guten Treffern wieder aufholen, und waren zur Halbzeitpause also nur zwei Punkte hinter Muttenz.

Allen war klar, das kann man auf jeden Fall noch gewinnen! Und daher war die Devise, dass wir in der Verteidigung noch härter sind, und im Angriff noch mehr zum Korb ziehen. Dies funktionierte auch relativ gut, allerdings waren die Muttenzer Damen auch nicht weniger motiviert das Spiel für sich zu entscheiden. Es ging oft hin- und her zwischen Gleichstand und minus zwei für Riehen. Gegen Ende war klar: Wir brauchen nun noch einen Dreier. Leider kam es nicht mehr dazu, und die Gegnerinnen machten in den letzten Sekunden noch einen Korb, sodass sie mit kappen vier Punkten mehr das Spiel gewonnen haben.

Auf Riehener Seite war man zwar enttäuscht, jedoch können die Riehener Damen auf eine sehr erfolgreiche Rückrunde zurückblicken. Dies war tatsächlich die einzige Niederlage in der Rückrunde! Die Damen des CVJM Riehen können stolz sein, dass sie die Saison gut gemeistert haben, trotz der schwierigeren Situation, dass sie zur Zeit keine/n Trainer/in haben. Das ist natürlich auch den engagierten Spielertrainerinnen zu verdanken, ohne die eine Saison wie diese nicht möglich gewesen wäre.

CVJM Riehen: Anke Wischgoll, Sabina Kilchherr, Anne Gattlen, Manuela Stalder, Sarah Wirz, Daniela Hof, Sonja Heidekrüger, Anja Waldmeier, Blijke Kroezen, Ariane Hofmann, Lorine Wachsmuth, Barbara De Carli. - Coach: Marion Schneider